Willkommen in der 5 Sterne Heimküche...

von Herbert Thill

Bei dem Begriff Smoothfood handelt es sich um rohe oder gegarte, frische oder gefrorene, ernährungsphysiologisch hochwertige Lebens- und Nahrungsmittel, die durch schneiden, mixen, pürieren, passieren, pacocieren, oder aufschäumen ( iSi Whip)  in eine geschmeidige Konsistenz (Smoothfood) gebracht werden. Dabei büssen sie ihre ernährungsphysiologische Hochwertigkeit nicht ein. Die Smoothfood – Technik verbindet klassische Zubereitungsarten mit Anwendung der Molekularküche. Durch diese Zubereitungstechnik wird sowohl bei den Inhaltsstoffen, bei der Konsistenz als auch bei der Konzentration der Geschmacks – und Aromastoffe eine außergewöhnlich hohe Qualität erreicht, was besonders die Ernährung von Menschen mit einer Schluckstörung entschieden verbessert.
Der Ernährungszustand älterer Menschen ist das Ergebnis einer längeren Ernährungsgeschichte. Eine bedarfsgerechte, angemessene Ernährung im Alter kann das Fehlverhalten vergangener Jahre nicht vollständig ausgleichen, wirkt sich aber wesentlich auf das physische und psychische Wohlbefinden des alten Menschen aus. Heimbewohner/innen mit ernährungsabhängigen Krankheiten, die sich im Laufe der Zeit manifestiert haben, wünschen sich eine wertvolle, gesunde Ernährung und aber auch optisch ansprechende Mahlzeiten.
In diesem Kurs wollen wir die Kostformen aus ihrem Schattendasein von liebloser Resteverwertung befreien und Verbesserungskonzepte entwickeln. Essen soll für Auge und Gaumen ein Genuss sein. Voraussetzung für eine gezielte Verbesserung der Kostformen im Heim ist eine genaue Abstimmung der Nahrung auf die Bedürfnisse der einzelnen Bewohner/innen, die mit dem zuständigen Fachpersonal aus der Pflege gemeinsam zu erarbeiten sind. Mit der Verbindung von Ideen der klassischen Kochkunst, der heutigen Technik mit dem Paco Jet, Thermomix und dem iSi Whiper ist es uns gelungen, neue Konzepte in der Versorgung von Menschen mit Schluckstörungen anzubieten eben. 

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Ziele:
die Kostformen definieren
die grundlegenden Indikationen für die entsprechende Kostform kennen
Alternativen zum herkömmlichen «Kartoffelbrei» haben
sich Kenntnisse über verschiedene Formen des «Essenreichens» und
entsprechende Hilfsmittel erarbeiten
Inhalt:
Sensibilisierung für Kostformen
Was sind Schluckstörungen, was sind Kaustörungen
Folgen der Defizite
Interventionsmöglichkeiten
Erarbeiten von theoretischen Grundlagen
Umsetzung der verschiedenen Kostformen mit Ansätzen aus der klassischen Kochkunst in Verbindung der Molekular-Küche
 

Methoden:
Referate
Einzel- und Gruppenarbeiten, Plenumsdiskussion
Praktische Umsetzung (Kochjacke / Schürze mitnehmen)

Zielgruppe:
Küchenverantwortliche, Küchenmitarbeiter/innen, Mitarbeiter/innen aus der Pflege, max.16 Pers.

Seminardaten:
Das Smoothfood-Seminar kann individuell für Betriebe gebucht werden.

Schauen Sie bitte dazu auf die Seite Termine!